Aktuelles

Podcast beim Heurigen Maly

Der Verein für Wiener Popularmusik betrachte die Musik der Wiener*innen aus unüblichen Blickwinkeln. Dazu lädt sich Tommy Hojsa einmal im Monat spannende Interviewpartner zum Gespräch. Gesprochen wird über Inhalte von Liedertexten und deren Entstehung aber auch deren Bedeutung für die Wiener*innen. Das Bild der Volksmusik in der Gesellschaft soll so weiter positiv verändert werden.

Rudi Koschelu, alias Herr Rudolf, die lebende Jukebox, sorgt für musikalische Impressionen, stets passend zum Gespräch. Dieser Podcast ist mit finanzieller Unterstützung durch den Bezirk Döbling möglich.

In der ersten Folge machen sich die Psychoanalytikerin Tania Bednarcik und Thomas Hojsa gemeinsam auf, um Zusammenhänge zwischen dem Träumen und der Kunst aufzuspüren.

In der aktuellen Episode geht es um den Gottesbegriff in der Wiener Popularmusik. Zu Gast in dieser Episode ist der Pfarrer der Gemeinde Grinzing Herr Dr. Dr. Hubert Ritt.

Gottesdienst beim Heurigen Maly

Am Sonntag 25.7. fand der Gottesdienst der Pfarre Grinzing im Gastgarten beim Heurigen statt. Herr Pfarrer Prof. DDr. Hubert Ritt hat den Gottesdienst zusammen mit dem Wienerlied Duo Thomas Hojsa und Rudi Koschelu gestaltet. Das ergab ein wunderschönes Fest, an dem sich viele Besucher erfreuten. Die Messe begann heuer erst um 11:00 und das Heurigenbuffet war anschließend geöffnet. Viele Gäste waren glücklich über die Möglichkeit im Anschluss an den Gottesdienst mit Freunden und Familie zu plaudern und gleich das Mittagessen beim Heurigen einzunehmen.

Sehr professionell auch stets die Online-Angebote der Pfarre. Die Messe samt der schönen Musik wurde aufgezeichnet und kann online abgerufen werden.

Wienerliedfestival „wean hean“ beim Heurigen Maly

Ende Juni gastierte das Wienerliedfestival „wean hean“ beim Heurigen Maly. An einem lauen Sommerabend traf man sich vor der Bühne im Gastgarten und lauschte den wunderbaren Klängen. Zunächst eröffnete das Trio „Hohenberger –  Stickler – Havlicek“ den Musikabend. Nach der Pause vervollständigten Vater Tommy Hojsa zusammen mit Tochter Constanze Hojsa gemeinsam mit Rudi Koschelu den bezaubernden Abend.

Anbei ein Ausschnitt aus dem Konzert, nämlich das HC Artmann Gedicht „Blumenstandl“ von Tommy Hojsa in Melodien gehüllt und zusammen mit Constanze Hojsa interpretiert.

Viel Freude beim Anhören.

Wienerliedfestival „wean hean“

Hurra! Es geht wieder los!

Nach Monaten der Stille und Langweile geht es endlich wieder los. Wir freuen uns riesig auf gemütliche Heurigenabende, Backhenderl, Schnitzerl und Schweinsbraten sowie wunderbare Musik.
Ganz besonders freuen wir uns darauf unsere Gäste wieder bei uns begrüßen und bewirten zu dürfen.

Ab 19. Mai haben wir wieder täglich ab 15:00 geöffnet.

Bis bald
Familie Maly-Schaber

Heuriger Maly Newsletter

Wer von uns direkt über Veranstaltungen informiert werden möchte, kann sich gerne hier zu unserem Newsletter anmelden.

Melden Sie sich hier zu unserem Newsletter an!

Frau    Herr

 

Videodreh der NWCS beim Maly

Weil eine geplante Konzertreise der Neuen Wiener Concert Schrammeln nach Abu Dhabi leider abgesagt werden musste, haben sich die Musiker kurzerhand entschlossen für ihre Fans in Asien ein Video zu drehen und Heurigenatmosphäre mit wunderbare Musik samt einer Portion Schmäh auf digitalem Weg zu exportieren.

Johannes Fleischmann an der Violine, Helmut Stippich an der Chromatischen Knopfharmonika und Peter Havlicek an der Kontragitarre gaben den Haimböck Marsch von Johann Schrammel, Die Reblaus von Ernst Marischka und Karl Föderl sowie die Abwechsler Tanz von Alois Strohmayer zum Besten.
Den Abschluss bildet Bruada woa I danebn von Karl Hodina.

Das Video hat Lukas Weidmann super gemacht.

http://www.concertschrammeln.at